EHL Büromarktbericht Wien | Herbst 2021

Wir leben Office

Büromarktbericht Wien |Herbst 2021

Wir leben Immobilien.

Vorwort

Nach fast 2 Jahren Corona-Pandemie zeigt sich, dass sich die Auswirkungen auf den Büromarkt nachhaltig und langfristig darstellen. Die Arbeitswelt hat innerhalb kürzester Zeit einen Digitalisierungsschub erfahren, der als Entwicklungsimpuls für innovative und flexible Bürokonzepte fungierte. Social Distancing sowie Abstands- und Hygieneregeln waren zusätzliche Beschleuniger, sich mit neuen Bürokonzepten auseinanderzusetzen. Hybride Arbeitsformen haben sich in vielen Branchen weitgehend etabliert und werden den Büromarkt auch in den kommenden Monaten noch stark beeinflussen.

Insbesondere größere Unternehmen und Konzerne sind gerade dabei, ihre Bürokonzepte neu zu überdenken und an die Anforderungen einer flexiblen und zeitgemäßen Arbeitswelt anzupassen. In Zeiten wie diesen gilt es mehr denn je, nachhaltig richtige Standortentscheidungen zu treffen. Unsere EHL-Bürospezialisten verfügen über das entsprechende Know-how und beraten Sie sehr gerne bei der Entwicklung Ihrer individuellen Immobilienstrategie.

Mag. Franz Pöltl FRICS Geschäftsführender Gesellschafter EHL Investment Consulting GmbH

KommRMag. Michael Ehlmaier FRICS Geschäftsführender Gesellschafter EHL Immobilien GmbH

Mag. Stefan Wernhart MRICS Geschäftsführer EHL Gewerbeimmobilien GmbH

DI Alexandra Bauer MRICS Market Research | Bereichsleiterin EHL Gewerbeimmobilien GmbH

Thomas Schanda, MA Büroimmobilien | Bereichsleiter EHL Gewerbeimmobilien GmbH

Mag. (FH) Andrea Dissauer MRICS Geschäftsführerin EHL Immobilien Management GmbH

2

Überblick Büromarkt Wien

Executive Summary

Neuvermietungen eher verhalten In Summe wurden in den ersten drei Quartalen ca. 105.000 m 2 vermietet und zusätzlich noch ca. 12.000 m 2 Untermietflächen vergeben. Da die Aktivität am Markt Mitte des Jahres wieder deutlich zunahm, ist mit einem Anstieg der Vermietungsleis- tung in den kommenden Monaten zu rechnen. Leerstandsrate bleibt auf Rekordtief Die weiterhin geringe Neuflächenproduktion führt zu einer kontinuierlich sinkenden Leerstandsrate. Diese liegt aktuell mit 4,4 % auf einem, im interna- tionalen Vergleich, sehr niedrigen Niveau. Jedoch stehen einige Untermietflächen zur Vermarktung, welche sich auf die Leerstandsrate nicht auswirken.

Neuflächenproduktion geprägt von Refurbishments Mit der Fertigstellung von nur 73.000 m² fällt die Flächenproduktion 2021 deutlich geringer aus als im vorangegangenen Jahr (125.000 m²). Bemer- kenswert ist der von Jahr zu Jahr wachsende Anteil an hochwertigen Refurbishments, dieser beträgt aktuell 50 % der Neuflächenproduktion. Investment Das Interesse an langfristig vermieteten Büroob- jekten in Toplagen ist unverändert stark. Getrie- ben wird die Nachfrage maßgeblich von deutschen und österreichischen Investoren, wobei das Angebot unter der stark eingeschränkten Projekt- pipeline leidet.

Nachfrage* | Angebot 2021 Neuflächenproduktion

Mieten I Erstbezug**** (in EUR/m 2 pro Monat) Beste Lage

73.000 m 2 160.000 m 2

18,0 - 25,5 13,5 - 18,0 10,0 - 13,5

Vermietungsleistung*

Gute Lage

Durchschnittliche Lage

Marktindikatoren Neuflächenproduktion Vermietungsleistung

Spitzenmieten

25,5

leicht sinkend leicht sinkend

Wirtschaftsdaten Österreich 2021*

Leerstand

stabil stabil

Österreich 5,7 % EU (27) 7,1 % Eurozone (19) 7,7 %

Arbeitslosenquote (Eurostat)

Spitzenrendite

Mietpreisniveau Durchschnittsmieten

Nom. BIP EUR Mrd. Wirtschaftswachstum

395,4 3,4 % 2,7 %

stabil stabil

Spitzenmieten

Inflationsrate

* Prognose ** Alle Kennzahlen beziehen sich, wenn nicht anders angeführt, auf den Gesamtbestand (Alt- und Neubauten). *** laut Vienna Research Forum, www.viennaresearchforum.at **** EHL Mietpreisspiegel von 100 errichteten bzw. generalsanierten Bürogebäuden an verschiedenen Standorten

Bürobestand Bürofläche in m 2 Leerstandsrate

Gesamtmarkt**

VRF***

11.486.050 5.951.702

4,4 %

4,1 %

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

Büromarkt Wien 2017 - 2021

300.000 m 2

8 %

270.000

260.000

220.000

210.000

225.000 m 2

7 %

185.000

160.000*

150.000

150.000 m 2

6 %

125.000

73.000

75.000 m 2

5 %

45.000

Leerstandsrate

0

4 %

2017

2018

2019

2020

2021

3

Neuflächenproduktion in m 2

*Prognose, Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

Vermietungsleistung in m 2

© IFAG

© redtenbacher

Hybrides Arbeiten für einige Branchen die “neue Normalität“

Implementierung neuer Arbeitswelten bringt Dynamik für den Markt

Mit fortschreitender Durchimpfungsrate kehren immer mehr MitarbeiterInnen vom Homeoffice ins Büro zurück. Ein Großteil der Unternehmen wird MitarbeiterInnen jedoch auch weiterhin die Möglichkeit für Remote-Working bieten. Homeoffice ist vielerorts zu einer beruflichen Selbstverständlichkeit geworden. Viele Firmen arbeiten aktuell an innovativen Modellen für eine Kombination aus mobilem und bürobasiertem Arbeiten. Flexible Arbeitsformen als Asset für die MitarbeiterInnenzufriedenheit Hybrides Arbeiten wird von Unternehmen als wirksame Maßnahme zur MitarbeiterInnen- gewinnung und –bindung betrachtet. Zahlreiche Firmen haben ihren MitarbeiterInnen während der Corona-Pandemie flexiblere Arbeitsmodelle zugesichert, einige davon möchten diese nun dauerhaft beibehalten. Zu beobachten ist dies z.B. am Banken- und Versicherungssektor sowie in der IT-Branche. In den meisten Fällen bleibt das Büro aber auch weiterhin der zentrale Ort des Arbeitens.

Im Zuge der Integration neuer Arbeitsmodelle werden meist auch die Büros optisch umgestaltet und zu Orten der Teamarbeit und Kommunikati- on. Das physische Büro wird in erster Linie für Besprechungen, Workshops und Fortbildungen genutzt. Projektentwickler und Vermieter werden auf diese Entwicklungen weiterhin mit entspre- chend gestalteten Konzepten reagieren und auf einen maximal flexiblen Mieterausbau Wert legen. Als namhaftes Beispiel kann das myhive- Konzept der Immofinanz genannt werden, dass sich durch seine besondere Flexibilität und seinen stilvollen Hotelcharakter auszeichnet. Die Allgemeinflä- chen (z.B. Lobby, Empfangsbereiche) orientieren sich hier an Hotel- und Loungekonzepten und bieten zusätzlich spezielle Serviceleistungen (z.B. Coworking-Space, Meeting-Points) an. Auch auf die Gestaltung der Außen- und Freiflächen (z.B. begrünte Innenhöfe mit Sitzgelegenheiten) wird mehr denn je Wert gelegt.

4

Mietpreise und Leerstandsraten

Mietpreisentwicklung 2011 - 2021

€ 30/m 2

€ 25/m 2

€ 20/m 2

€ 15/m 2

€ 10/m 2

€ 5/m 2

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

2011

2012

2013

Spitzenmieten

Durchschnittliche Lage Gute Lage

Beste Lage

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

Mietniveau in den Wiener Büroregionen

€ 30/m 2

€ 25/m 2

€ 20/m 2

€ 15/m 2

€ 10/m 2

Hauptbahnhof Quartier Belvedere

Vienna DC Umgebung

Lassallestr. Messe Prater

Region Nord

FlughafenWien Umgebung

Region Süd Wienerberg

Innenstadt Umgebung

Region Ost Erdberg

Seestadt Aspern

Region West

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

Spitzenmieten (in EUR/m² pro Monat)

Leerstandsraten (in %)

117,1 Paris (CBD)

12,5

London (West End)

Warschau

77,5

11,4

Bukarest

50,0

11,0

Mailand

Mailand

47,0

9,9

Frankfurt

Madrid

9,8

39,5 40,0

Berlin

Budapest

8,0

Frankfurt

München

38,3

7,8

Prag

Amsterdam

35,8

5,9

Madrid

Amsterdam

5,1

26,0 25,5

London (West End)

Budapest

4,5 4,4

Paris (CBD)

Wien

23,0 23,0

Warschau

Wien

4,0

München

Prag

19,0

2,9

Bukarest

Berlin

Quelle: EHL Market Research | BNP Paribas Real Estate | Q3 2021

5

1. Innenstadt | Umgebung

Wiener Büroregionen

Wichtige Objekte 1010, Operngasse 6

1010, Deutschmeisterplatz 2 1010, Goldenes Quartier Office 1010, Haus am Schottentor 1010, Hohenstaufengasse 9* 1010, Schreyvogelgasse 2* 1040, Ensemble Schwarzenbergplatz 1090, Francis* 1090, Doppio Due*

Der Wiener Büromarkt ist in mehrere Clusterregionen gegliedert, auf die sich die Neubauleistung konzentriert. Die Karte gibt einen Überblick über die wichtigsten Büroachsen sowie die Indikatoren für Angebots-, Nachfrage- und Mietpreisentwicklung.

Mietpreise

€ 15,0–25,5

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

2. Region Nord

Wichtige Objekte 1190, Skyline 1190, Square 1 1200, Millennium Tower 1200, Rivergate 1200, Optimum 1210, Peak Vienna 1210, Innovation Hub* 1210, Plus Energie Quartier 21*

U4

U5

Mietpreise

€ 11,0–18,5

U3

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

U2 U5

U4

A1

3. Region West

Wichtige Objekte 1120, Arcade Meidling 1120, Forum Schönbrunn 1120, Linke Wienzeile 234 1120, U4-Center 1120, VIO Plaza* 1130, Hietzinger Kai 131 1130, Kai West 1140, Hackinger Straße 5 1140, Workstation Wien West

U2

A23

U6

Mietpreise

€ 10,0–19,0

S1

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

A21

A2

4. Region Süd | Wienerberg

5. Vienna DC | Umgebung

Wichtige Objekte 1220, Andromeda Tower

Wichtige Objekte 1100, myhive am Wienerberg

1220, Ares Tower 1220, DC Tower 1220, IZD Tower 1220, Saturn Tower

1100, The Brick 1120, Euro Plaza 1120, Inno Plaza 1230, Silo Plus 1230, Silo Next* 2345, Campus 21

1220, Tech Gate Vienna 1220, Vienna Twentytwo*

Mietpreise

Mietpreise

€ 11,5–18,0

€ 12,5–22,0

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

*Projekt

6

6. Lassallestraße | Messe | Prater

Wichtige Objekte 1020, Austria Campus 1020, E-Zone 1020, Galaxy Tower 1020, Quartier Lassalle* 1020, Vienna Works 1020, Weitblick, Viertel Zwei*

Mietpreise

€ 12,0–18,0

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

A22

U1

7. Region Ost | Erdberg

Wichtige Objekte 1030, Austro Tower 1030, Landmarx 1030, MQM 1030, ORBI Tower

S2

U6

1030, Solaris 1030, Tricore 1030, ViE 1110, OCG Office Campus Gasometer

U2

Mietpreise

€ 11,5–19,5

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

8. Hauptbahnhof | Quartier Belvedere Wichtige Objekte 1100, QBC 1100, The Icon Vienna 1100, Tower Canettistraße 1110, LMNT Offices*

U3

A4

U1

10.

Mietpreise

€ 15,0–22,0

1

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

10. Flughafen Wien | Umgebung Wichtige Objekte 1300, Office Park 1 1300, Office Park 2 1300, Office Park 3 1300, Office Park 4

9. Seestadt Aspern

Wichtige Objekte 1220, Hoho Wien 1220, Campus West 1220, Technologiezentrum Seestadt

2320, Concorde Business Park

1220, SeeHub 1220, Mischa

Mietpreise

Mietpreise

€ 9,5–22,0

€ 11,5–18,0

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

Mietentwicklung Nachfrage Angebot

*Projekt

7

Fertigstellungen | Vermietungen

Qualitätsoffensive im Fokus der Standortsuche

Am Wiener Büromarkt ist derzeit eine klare Quali- tätsoffensive zu beobachten. Der Trend geht ein- deutig in Richtung modernes Image und optimale MitarbeiterInnenzufriedenheit. Die Nachfrage kon- zentriert sich auf innovative Objekte mit perfekter Infrastruktur und Verkehrsanbindung.

Insbesondere die Innenstadt sowie die daran angrenzenden Lagen, die Region rund um den Hauptbahnhof, das Areal rund um Praterstern und der Wienerberg erfreuen sich derzeit hohen Mieterzuspruches.

Vermietungsleistung nach Regionen*

4 %

6 %

Fertigstellungen 2021

26 %

12 %

Objekt

Größe Adresse

Austro Tower

28.000 m 2 3, Schnirchgasse 17 17.000 m 2 10, Canettistraße 5 14.500 m 2 1, Schottengasse 6-8 6.000 m 2 9, Peregringasse 2-4 5.200 m 2 2, Stella-Klein-Löw-Weg 8

12 %

Tower Canettistraße Haus am Schottentor *

23 %

Doppio Due *

17 %

Tribüne Viertel Zwei *

Operngasse 6 *

2.000 m 2 1, Operngasse 6 53.000 m 2 2, Lassallestraße 5 24.000 m 2 2, Lassallestraße 1

Lassallestraße | Messe | Prater Hauptbahnhof | Quartier Belvedere Region Süd | Wienerberg Region Nord Innenstadt | Umgebung Region Ost | Erdberg Sonstiges

Quartier Lassalle 2* Quartier Lassalle 1*

Twenty One/Innovation Hub

14.800 m 2 21, Siemensstraße 87-89

Das Lebendige Haus *

9.000 m 2 1, Postgasse 8-10

Technologiezentrum Seestadt, TZ 3

4.800 m 2 22, Christine-Touaillon-Str. 11 3.800 m 2 4, Schwarzenbergplatz

Lukoil- Headquarter* Schreyvogelgasse 2*

2.500 m 2 1, Schreyvogelgasse 2

Vermietungsleistung nach Branchen*

* Generalsanierung

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

• 2%

4% •

5%

8%

Vermietungen 2021 (ausgewählte Beispiele)

42 %

12 %

Mieter

Größe Adresse

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt AUVA

9.100 m² 10, myhive am Wienerberg

waff – Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds

13 %

7.400 m² 2; Quartier Lassalle 5.500 m² 10; Favoritenstraße 73 5.240 m² 2; Tribüne Viertel Zwei 6.000 m² 21; TwentyOne Wien 2.800 m² 1; Schreyvogelgasse 2

14 %

Arbeitsmarktservice

Red Bull Media House GmbH Forschungsunternehmen bpv Hügel Rechtsanwälte GmbH

Öffentlicher Sektor Rechtsanwälte, Unternehmens-

* Vermietungen ab 1.000 m 2 berücksichtigt Quelle: EHL Market Research | Q3 2021 und Wirtschaftsberatung Pharma und Gesundheit Sonstiges Bildungs- und Schulungseinrichtung Handel und Dienstleistung IT | High-Tech Banken- und Versicherungssektor

Infoscore Austria GmbH

2.300 m² 10; QBC 1+2

Weidinger & Partner Wirtschaftstrainings- und Organisationsentwicklungsgesellschaft mbH

2.200 m² 3, Franzosengraben 1

Industrieunternehmen

2.000 m² 10; QBC 2

Die Berater Unternehmensberatungs GmbH

2.000 m² 12; Wolfganggasse 58-60

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

8

Investmentmarkt

Spitzenrenditen Büroimmobilien im europäischen Vergleich (in %)

Quelle: EHL Market Research | BNP Paribas Real Estate | Q3 2021

Investmentmarkt Der österreichische Immobilieninvestmentmarkt und insbesondere das Segment Büroimmobilien haben sich auch im 1. Halbjahr 2021 starker Nach- frage seitens privater und institutioneller Investoren erfreut. Das Investmentvolumen von rund EUR 1,7 Mrd. litt dabei aber vor allem unter der Produkt- enge und den kaum vorhandenen Core-Produkten im Bürobereich. Darin liegt auch die Ursache für den mit knapp 14 % im langjährigen Vergleich rela- tiv geringen Anteil von Büroimmobilien im Verhält- nis zum Gesamtvolumen. Demgegenüber konnten speziell Wohn- und Logistikimmobilien mit einem Anstieg auf 37 % bzw. 12 % punkten. Die Pandemie fand insbesondere in der regionalen Herkunft der Investoren ihren Niederschlag, da Käufer aus Fernost und dem angelsächsischen Raum de facto nicht am österreichischen Invest- mentmarkt präsent waren. Mit der Zunahme der Impfquote und den mittlerweile wieder verbesser- ten Reisemöglichkeiten ist aber mit einer – wenn auch noch moderaten – Rückkehr auch von Käufern aus diesen Regionen zu rechnen. Generell haben aber sowohl private wie auch ins- titutionelle Investoren ihr Immobilienengagement während der Pandemie eher aufgestockt denn zurückgefahren. Dies erhöht den ohnehin schon eklatanten Nachfrageüberhang bzw. die absolut unzureichende Verfügbarkeit von Core Büro Immo- bilien noch zusätzlich. Nicht zuletzt bewirkt es aber natürlich ein weiteres Sinken der Spitzenrenditen und somit einen zusätzlichen Preisanstieg.

Zinsniveau und Inflationsängste beflügeln Nachfrage Objekte mit möglichst sicherem Cash-Flow, sprich langfristig an Mieter bester Bonität verwertete Core-Immobilien stehen im zentralen Fokus der Investoren. Das Investmentverhalten der Investoren wird dabei in zunehmendem Maße von Risiko- überlegungen, insbesondere dem Streben nach größtmöglicher Sicherheit geprägt, sodass Rendi- teaspekte teils in den Hintergrund rücken. Dieser Trend wird sich fortsetzen, da auch das Zinsniveau zumindest mittelfristig unverändert auf einem sehr niedrigen Niveau bleiben wird und somit Alterna- tivveranlagungen wie z.B. Staatsanleihen keine ernstzunehmende Konkurrenz zu Immobilieninvest- ments darstellen. Zudem stellt auch die zuletzt wieder über die 2 %-Schwelle gestiegene Inflation ein weiteres, klassisches Motiv für Investoren dar, verstärkt in Immobilien zu investieren. Mit einem weiteren Sinken der aktuellen Rekordwerte auf unter 3 % ist daher zu rechnen. Vom allgemeinen Renditerückgang profitieren na- türlich auch die nachgelagerten Qualitätssegmente, wobei hier die Risikovorsorgen zu einer stärkeren Differenzierung innerhalb der unterschiedlichen Segmente führten. Da jedoch die Finanzierungs- kosten für Immobilieninvestitionen ebenfalls nach wie vor äußerst moderat sind, bleiben die „cash-on- cash“ Rückflüsse für die Investoren auch bei den nachgelagerten Qualitätssegmenten in einem sehr attraktiven Bereich.

9

© JAMJAM

© Daniel Hawelka

Marktaktivität

Ausgewählte Investmenttransaktionen 2021

Nutzungsart

Käufer

Objekt

Größe inm 2

Verkäufer

Europlaza

Büro

28.500 DWS

ARE Austrian Real Estate

Square One

Büro

27.300 Strabag RE

Warburg HIH

Nordbahnstraße 50

Büro

15.500 REInvest

Family Office

Ikano Office Park

Büro

11.600 Family Office

Family Office

Ghegastraße 3

Büro

5.800 Immofinanz

Family Office

Canon Gebäude

Büro

5.500 LHI

Octapharma

45% Anteil SCS

Einzelhandel

> 100.000 Unibail-Rodamco-Westfield

Crédit Agricole

AGM Portfolio

Einzelhandel

32.000 REWE

Metro

FMZ Taborland

Einzelhandel

10.200 Rutter Immobilien

KGAL

K2 Kittsee

Einzelhandel

9.614 Privatinvestor

LLB

FMZ Kolibri Knittelfeld

Einzelhandel

8.800 LLB Immo KAG

Betha Zwerenz & Krause

FMZ Klagenfurt

Einzelhandel

7.014 Union Investment

Family Office

MOOONS Hotel

Hotel

170 Zimmer Bridge Group / Moser Architects

REAL IS

Logistikzentrum Loosdorf

Logistik/Industrie

50.000 Hofer

Family Office

Logistik Center Simmering

Logistik/Industrie

47.000 WLS

Garbe Industrial

BENA Hubs

Logistik/Industrie

32.000 BENA Hubs

Swiss Life

Gewerbepark Weikersdorf

Logistik/Industrie

21.400 Granite REIT

Westcore

DHL Verteilerzentrum

Logistik/Industrie

12.250 Karimpol

AEW Europe

DHL Express Linz

Logistik/Industrie

9.000 Meir Logistik Center GmbH

Palmira Capital Partners

Amazon Verteilzentrum

Logistik/Industrie

9.000 Exeter Property Group

Allianz

Seniorenzentrum Hoffmannpark

Seniorenzentrum

9.800 IMMAC GmbH

Auris Immo Solutions

Seniorenzentrum Tillmitsch

Seniorenzentrum 84 Zimmer IMMAC GmbH

Auris Immo Solutions

Zinshaus-Portfolio

Wohnen

16.360 CPI

aik

Wohnprojekt „Laaer Wald“

Wohnen

16.300 vermehrt Gruppe

Catella Residential

Quartier Reininghaus

Wohnen

12.360 Mischek / BE-WO

ZBI AG

Wohnprojekt „Rankencity“

Wohnen

12.300 UBM / NHD

GalCap Europe

Danube Flats Bauteil 2

Wohnen

10.000 Soravia & S+B Gruppe

Auris Immo Solutions

Wohncampus Reininghaus

Wohnen

7.310 Mischek / BE-WO

Hamburg Trust

Wohnprojekt „Das Herzog“

Wohnen

7.300 STC Swiss Town Consult

Corpus Sireo / Swiss Life

Grünstück 22

Wohnen

5.391 BUWOG

BVK

Felmayerpark Schwechat

Wohnen

5.000 Grossmann Immobilien

ARE Austrian Real Estate

Wohnprojekt „Kofferfabrik“

Wohnen

4.100 Sedlak Immobilien

Catella Residential

Wohnprojekt „Karl27“

Wohnen

3.500 Immola

GalCap Europe

Quelle: EHL Market Research | Q3 2021

10

EHL Referenzen

Referenzprojekte

Investment

Nordbahnstraße 50 EHL vermittelte das rund 15.500 m² umfassende, vollvermietete Büroobjekt Nordbahnstraße 50 im Rahmen eines Off Market Deals an ein österreichi- sches Family Office. Square One EHL hat die Warburg-HIH Invest Real Estate beim Erwerb des Objektes Square One, einem nahezu voll vermieteten Core-Objekt in der Muthgasse mit rund 31.400 m² Nutzfläche und 354 Stellplätzen umfassend beraten.

myhive amWienerberg EHL wurde co-exklusiv mit der Vermietung der verbliebenen Leerstandsflächen im markanten Büroturm Twin Tower sowie mit der Vermarktung des innovativen Neubauprojektes WBS 3-5 (Fertigstellung 2023) beauftragt. VIO Plaza Der spektakuläre Gebäudekom- plex VIO Plaza bietet Büro- und Geschäftsflächen mit perfekter Ausstattung und Verkehrsan- bindung (Fertigstellung 2023). EHL vermarktet auf co-exklu- siver Basis und ist bereits mit einigen konkreten Mietinteres- senten im Gespräch. Quartier Lassalle – Quartier 2 EHL vermittelte das vollvermietete Büroobjekt in der Lassallestraße 5 mit über 53.000 m² vermietbarer Fläche im 2. Halbjahr des vergangenen Jahres an einen deutschen Spezialfonds. Ghegastraße 3 Die EHL hat das am Arsenal und unweit vom neuen Hauptbahnhof gelegene Büroobjekt mit rund 5.700 m² Nutzfläche und 80 Stellplätzen an einen Privatinvestor vermittelt.

Gesamtfläche Auftraggeber

Gesamtfläche Auftraggeber

31.400 m 2

5.700 m 2

HIH

Privatinvestor

Gesamtfläche Auftraggeber

Gesamtfläche Auftraggeber

15.500 m 2

53.000 m 2 Family Office

REInvest

Vermietungsmandate

Deutschmeisterpl. 2 Das markante Bürogebäude eignet sich aufgrund seines repräsentativen Zugangs und interner Erschließung perfekt für einen Gesamtmieter. EHL vermarktet auf co-exklusiver Basis die top-ausgestatteten Büroflächen. Euro Plaza 1 Das moderne Bürogebäude an einem sehr etablierten Businessstandort weist derzeit einen Leerstand von rd. 2.200 m² auf und wird von EHL auf co-exklusiver Basis vermarktet. Büroflächen sind ab 300 m² verfügbar.

Adresse 1., Deutschmeisterpl. 2 Nutzfläche 3.200 m²

Adresse

10., Wienerbergstr. 3-5

Nutzfläche

20.000 m²

Adresse 12., Am Euro Platz 1-5 Nutzfläche 26.550 m²

Adresse 12., Schönbrunner Str.230 Nutzfläche 22.000 m²

11

Die Angaben und Prognosen dieses Berichts erfolgen ohne Garantie, Gewähr oder Haftung.

Cover: © Telegram71

Die elektronische Version des Berichts steht unter www.ehl.at/research zum Download zur Verfügung.

Unser Blick ist immer nach vorne gerichtet:

Die EHL Immobilien Gruppe lebt ihre Unternehmenswerte. Täglich. Kompetent. Engagiert. Leidenschaftlich. In allen Dienstleistungsbereichen.

Vermietung Verkauf

Büroimmobilien Einzelhandelsobjekte Logistikimmobilien Wohnimmobilien Vorsorgewohnungen Anlageobjekte Zinshäuser Betriebsliegenschaften Grundstücke Hotelimmobilien

Verwaltung Bewertung Investment Facility Management

Baumanagement Market Research

Asset Management Center Management

EHL Gewerbeimmobilien GmbH Prinz-Eugen-Straße 8–10, 1040 Wien | T +43-1-512 76 90 | office@ehl.at | www.ehl.at

Wir leben Immobilien.

Page 1 Page 2 Page 3 Page 4 Page 5 Page 6 Page 7 Page 8 Page 9 Page 10 Page 11 Page 12

www.ehl.at

Powered by